Eisenbahnknoten Innsbruck

Eisenbahnknoten Innsbruck
44,80 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Versandkostenfreie Lieferung!

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • Innsbruck01
Leseprobe: HIER KLICKEN!   Vorwort: In den bereits erschienen Bildbänden... mehr
Produktinformationen "Eisenbahnknoten Innsbruck"

Leseprobe: HIER KLICKEN!

 

Vorwort:

In den bereits erschienen Bildbänden über die Eisenbahnknoten Buchloe, Memmingen und Kempten habe ich meine Allgäuer Heimat eisenbahnfotografisch umfassend dargestellt. Im letzten Bildband „Eisenbahnknoten Augsburg“ wurde der im Norden anschließende Knoten Augsburg betrachtet. Was lag näher, als den Fokus einmaligen Süden zu richten.

Von Kempten aus führt die Außerfernbahn nach Garmisch-Partenkirchen. Diese Strecke ist ab Reutte Teil der Mittenwaldbahn, die über Garmisch-Partenkirchen weiter nach Innsbruck führt. Im Westen endet die Allgäubahn in Lindau. Dort schließt die Strecke nach Österreich an. Während des Dritten Reiches gehörten die Bahnen in Vorarlberg und ein Teil der Arlbergbahn zur Reichsbahndirektion Augsburg. Aus dieser Zeit gibt es interessante Aufnahmen. Diese Gründe führten zum Entschluss, einen Bildband über den Eisenbahnknoten Innsbruck zu veröffentlichen. Probleme bereitete mir die Entscheidung, welche Strecken betrachtet werden sollen. Grundsätzlich wollte ich alle von Innsbruck ausgehenden Strecken bis zum nächsten größeren Knoten aufnehmen. Schon bei der Inntalstrecke würde damit die Beschreibung in Wörgl enden. Da aber die erste Tiroler Strecke bis Kufstein führte, habe ich dann doch die Auswahl bis Kufstein erweitert. Eine Aufnahme der Giselabahnwar jedoch aus Platzgründen nicht möglich. Sie wird nur am Rande erwähnt. Ähnlich war die Entscheidung bei der Brennerbahn. Der nächste Knoten wäre Franzensfeste/Fortezza. Hier habe ich auch die ganze Brennerbahn abgehandelt, auf die Strecke Franzensfeste/Fortezza – Innichen/San Candido (Pustertalbahn) wird jedoch nur am Rande eingegangen. Bei der Arlbergbahn hätte ich in Bludenz Schluss machen können, wollte jedoch den Anschluss an die Allgäubahn in Lindau herstellen. Die Querverbindungen in die Schweiz musste ich vernachlässigen. So besteht der Band aus vielen Kompromissen, die hoffentlich Ihr Verständnis finden. Viele Eisenbahnfreunde haben mich wieder tatkräftig mit Fotos und Plänen unterstützt, auch wenn nicht alles veröffentlicht werden konnte.

Weiterführende Links zu "Eisenbahnknoten Innsbruck"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Eisenbahnknoten Innsbruck"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen